Nicht alles ist abgesagt ...

Andachten zum Zuhören

Hier finden Sie zukünftig für alle Sonn- und Feiertage Andachten zum Zuhören. Klicken Sie einfach auf den entsprechenden Sonn- und Feiertag. Dann müsste die jeweilige Andacht automatisch starten.

 

Mainbernheim musiziert

am Sonntag, den 22.03.20 und am 29.03.20, haben um 18.00 Uhr Menschen in Mainbernheim auf den Terassen, Balkonen, Straßen und in den Wohnnungen musiziert.
 
Am kommenden Sonntag, den 05.04.20, wollen wir um 18.00 Uhr gemeinsam das Lied "Möge die Straße uns zusammenführen" (KAA 0114) spielen und singen. Wir würden uns freuen, wenn sich wieder viele Mainbernheimerinnen und Mainbernheimer daran beteiligen würden.
 
 
Hier https://youtu.be/4aXgTUUzP9s finden Sie ein kurzes Video vom gemeinsamen Musizieren am 22.03.20.  
 
Hier https://youtu.be/FE486vkKT-g finden Sie ein kurzes Video vom gemeinsamen Musizieren am 29.03.20.

 

Osternachtkerzen

Osterkerzen stehen bereit

Ab Ostersonntag stehen für Sie in unserer Kirche kleine Osternachtskerzen bereit, die Sie gerne im Lauf der Osterwoche abholen können. Unsere Kirche ist täglich geöffnet.

Vielleicht kennen Sie ja jemanden, dem Sie eine Osternachtkerze vor die Tür stellen möchten. Selbstverständlich dürfen Sie auch für sich zuhause eine weitere Kerze aus unserer Kirche mitnehmen.

Ihr Licht will Sie durch die Ostertage begleiten und an den auferstandenen Christus erinnern, der das Licht der Welt ist. 

 

Ostergrüße für die Bewohner*innen unserer Pflegeheime

Liebe Kinder,

manche alten Menschen können derzeit das Haus nicht verlassen und leider auch keinen Besuch von ihrer Familie bekommen. Habt Ihr vielleicht Lust, sie aufzumuntern und einen Ostergruß an sie zu schicken? Ganz egal, ob Ihr einen Brief schreiben möchtet oder etwas malen oder basteln möchtet, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Sucht Euch einfach eine unserer stationären Einrichtungen oder ambulanten Dienste aus und versendet Eure Glücksmomente zu Ostern! Die Briefe werden pünktlich zum Osterfest an unsere Seniorinnen und Senioren verteilt. Natürlich könnt Ihr auch gerne Post an eine andere Einrichtung bei Euch um die Ecke verschicken.
Adressiert Euren Brief am besten an die Einrichtung/Diakoniestation mit dem Stichwort „Glücksmomente“, dann können wir die Post direkt zuordnen.

Wir freuen uns auf viele Glücksmomente zum Osterfest!

  • Seniorenhaus Mühlenpark (Sickershäuser Str. 2B, 97318 Kitzingen)
  • Haus Mainblick (Mühlbergstr. 1, 97318 Kitzingen)
  • Diakoniestation Kitzingen (Glauberstr. 1, 97318 Kitzingen)

https://www.diakonie-kitzingen.de/gemeinsam-gluecksmomente-zum-osterfest...

 

Gemeinsames Gebet zuhause mit dem Vorschlag, eine Kerze ins Fenster zu stellen

 

Kerze anzünden

 - Stille -

Barmherziger Gott,
ich bin hier (wir sind hier)
allein
und doch durch deinen Geist alle miteinander verbunden. Und so zünden wir eine Kerze an
und beten räumlich getrennt
und doch vereint.
Jetzt, mein Gott, täten Engel gut.
An unserer Seite und um uns herum.
Denn wir brauchen Mut.
Und Phantasie
und Zuversicht.
Darum: Sende deine Engel.
Zu den Kranken vor allem.

- Stille -

Und zu den Besorgten. 

- Stille -

Sende deine Engel zu denen,
die anderen zu Engeln werden:
Ärztinnen und Ärzten,
Krankenschwestern und Krankenpflegern, Rettungskräften, Polizistinnen und Polizisten,
zu allen, die nicht müde werden, anderen beizustehen.

- Stille -

Sende deine Engel zu den Verantwortlichen in Regierungen, Gesundheitsämtern, in Politik und Wirtschaft.

- Stille -

Jetzt, mein Gott, tun uns deine Engel gut. Du hast sie schon geschickt.
Sie sind ja da, um uns herum.
Hilf uns zu sehen, was trägt.

Was uns am Boden hält und mit dem Himmel verbindet, mit dir, mein Gott.
Denn das ist es, was uns hilft und tröstet.
Jetzt und in Ewigkeit.

Amen.
Vater unser ...


- Stille -


Kerze ausblasen

(Angelehnt an das Hausgebet der Evang. Kirche in Hessen-Nassau)

 

Gemeinsames Abendgebet am Dienstag um 18.00 Uhr zuhause

Zukünftig werde ich immer Dienstags um 18.00 Uhr in unserer Kirche sein und das Abendgebet, das Sie auf den Seiten 5 und 6 unseres neuen Gemeindebriefes finden, sprechen. Dabei wird die Osterkerze brennen und an den Auferstandenen Christus erinnern, der uns verheißen hat bei uns zu sein, bis ans Ende der Welt.

Sie alle sind eingeladen zu Hause auch eine Kerze zu entzünden und das Abendgebet mit uns zu sprechen. Gerne können Sie auch Ihre Gebetsanliegen mir in den Briefkasten werfen, auf den Altar legen der mir per Mail (pfarramt.mainbernheim@elkb.de) zukommen lassen.

Die Glocken unserer St. Johanniskirche werden sie alle zu diesem gemeinsamen Gebet einladen.

 

Gemeinsames Gebet an Sonn– und Feiertagen

Auch an Sonn– und Feiertage werde ich zu den Gottesdienstzeiten in unserer Kirche sein, die Osterkerze entzünden und ein Gebet sprechen. So können wir auch weiterhin gemeinsam an den Sonn– und Feiertagen von zu Hause aus miteinander Gottesdienst feiern, miteinander beten und in diesen schwierigen Zeiten als Gemeinde im gemeinsamen Gebet zusammen bleiben.

Ich würde mich freuen, wenn viele von Ihnen sich an diesen gemeinsamen Gebeten zu Hause in der Küche, im Wohnzimmer oder wo auch immer beteiligen würden. Auch an den Sonn– und Feiertagen werden unsere Glocken uns zum gemeinsamen Gebet einladen.

 

Jungschar

Unsere Jungschar ist nicht abgesagt. Das haben die Jugendlichen so für sich entschieden. Sie trifft sich auch weiterhin am Donnerstag ab 16.30 Uhr. Nicht im Gemeindehaus, dafür aber per Skype von zu Hause. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich gerne telefonisch an Hannah Oswald oder Niklas Wegmann wenden. Das erste Jungschartreffen per Skype hat erstaunlich gut geklappt und soll nun immer Donnerstags wiederholt werden.

 

Sonntagsblatt

Vor wenigen Tagen hat Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm angesichts der Corona-Krise verkündet, dass sämtliche Gottesdienst-Versammlungen in Bayern abgesagt sind – zumindest bis Ostern. Zugleich hat er ermutigt, neue Kanäle zu öffnen, um möglichst vielen Menschen auch weiterhin geistliche Impulse und spirituelle Nahrung anbieten zu können.

Aus diesem Grund starten wir als Sonntagsblatt, Evangelische Wochenzeitung für Bayern, eine Aktion unter dem Motto »Mein Gottesdienst für zu Hause«. Ab sofort bieten wir allen bisherigen Nicht-Leserinnen und Nicht-Lesern eine kostenlose Belieferung unseres Sonntagsblatts. Jede Ausgabe enthält eine Auslegung des sonntäglichen Predigttextes, Liedvorschläge und Gebete und damit elementare Bestandteile eines Gottesdienstes. 

 

Gemeindebrief

Unser Gemeindebrief wird weiterhin erscheinen. Er ist ein wichtiges Informationsmedium für unsere Gemeindeglieder. Die darin abgedruckten Texte versuchen der Sehnsucht nach Halt Worte zu geben und lassen spüren, was es bedeutet, füreinander zu beten. Zuächst wird eine Ausgabe für die Monate April und Mai erscheinen. 

 

Ostern ist nicht abgesagt! 

 

 

Wenn unsere Tage verdunkelt sind und unsere Nächte finsterer als tausend Mitternächte, so wollen wir stets daran denken, dass es in der Welt die große segnende Kraft Gottes gibt. Gott kann Wege aus der Ausweglosigkeit weisen. Er will das dunkle Gestern in ein helles Morgen verwandeln - zuletzt in den leuchtenden Morgen der Ewigkeit.

Martin Luther King